Ludwig
Rasse: Shih Tzu
Geboren: Februar 2018 (geschätzt)
Ludwig ist ein freundlicher und neugieriger kleiner Hund mit einem großen Charakter.

Beschreibung

Ludwig stammt aus einem Animal Hoarding - Fall im Brucker Bezirk. 32 Hunde haben in Katzentransportboxen in einer Gartenhütte gelebt. Gelegentlich hatten die Hunde wahrscheinlich Auslauf im Garten.

Bei Ludwigs Ankunft im Tierheim konnten wir nur erahnen, wo sich der Hund unter den von Kot und Urin verklebten Fellplatten befindet. Noch am Abend haben wir zumindest Ludwigs Augen freigeschnitten, da er nichts gesehen hat. Obwohl wir damals Fremde für ihn waren, war er freundlich und hat die notwendige Behandlung akzeptiert. Insgesamt hat es 2 Stunden gedauert, Ludwig zu scheren und von den Filzplatten zu befreien.

Ludwig hat sich zu einem aufgeschlossenen und neugierigen Hund entwickelt. Bis zu seiner Kastration war das Markieren in Innenräumen ein großes Thema, seit der Kastration werden die Hoppalas weniger. Dennoch ist ein Haus oder eine Wohnung mit Garten für die Vermittlung von Ludwig Voraussetzung. Ludwig hat jahrelang in einer Katzentransportbox gelebt und gelernt sich darin zu lösen. Er kennt kein Spazierengehen, auch deshalb ist ein Garten notwendig.
Ludwig ist ein sehr geschickter Kletterer, weshalb der Garten absolut ausbruchssicher sein sollte. Wir suchen für Ludwig nach einem ruhigen Zuhause ohne Kleinkinder. Zur Verträglichkeit mit Katzen und anderen Kleintieren ist uns leider nichts bekannt.

Ludwig lebt bei uns mit Thea zusammen. Da beide sehr aneinander hängen suchen wir für beide nach einem gemeinsamen Zuhause.

Ablauf Vermittlung

No Display

Die Sozialisierung unserer Katzen ist uns sehr wichtig. Katzen sind soziale Tiere und brauchen den Kontakt zu anderen Katzen. Mit der Unterstützung einer Katzenverhaltensberaterin bereiten wir unsere Katzen auf ihr zukünftiges Leben mit Menschen und anderen Katzen vor.

Wir vermitteln Katzen nur zu zweit oder zu einer gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden, Katze.
Kitten werden ab der 12. Woche gemeinsam oder zu einem gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden Kitten, vermittelt.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne telefonisch unter 02162/ 65 426 oder per Mail an office@tierheimbruck.at  Auskunft über alle unsere Samtpfoten.

INFOS zur ADOPTION

Die Sozialisierung unserer Katzen ist uns sehr wichtig. Katzen sind soziale Tiere und brauchen den Kontakt zu anderen Katzen. Mit der Unterstützung einer Katzenverhaltensberaterin bereiten wir unsere Katzen auf ihr zukünftiges Leben mit Menschen und anderen Katzen vor.

Wir vermitteln Katzen nur zu zweit oder zu einer gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden, Katze.
Kitten werden ab der 12. Woche gemeinsam oder zu einem gleichaltrigen, bereits im Haushalt lebenden Kitten, vermittelt.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne telefonisch unter 02162/ 65 426 oder per Mail an office@tierheimbruck.at  Auskunft über alle unsere Samtpfoten.

Checkliste

Für die optimale Vorbereitung des Erstgesprächs, wird zuerst die allgemeine Checkliste ausgefüllt um erste Fragen abzuklären.

Vorgespräch

Wir nehmen uns gemeinsam mit den Interessent*innen Zeit, das jeweilige Tier vorzustellen und über seine Geschichte zu erzählen. Hierbei klären wir auch die persönliche Wohn- und Lebenssituation ab.

Erstes Kennenlernen

Sind alle Fragen geklärt, so kommt der große Moment des persönlichen Kennenlernens zwischen Mensch und Tier. Das erste Zusammentreffen erfolgt immer in Beisein eine*r*s Trainer*in. Dabei wird erneut auf das Verhalten des Hundes oder der Katze eingegangen.

Weiteres Kennenlernen

In weiterer Folge haben die zukünftigen Familien die Gelegenheit, ihr Haustier entweder beim Spazierengehen oder beim Spielen im Katzenhaus kennenzulernen. Das Probewohnen bietet sowohl den Hunden als auch den Menschen die Möglichkeit, sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen.

Ludwig jetzt
Adoptieren!
Ludwig sucht mit seiner Freundin Thea nach einem gemeinsamen Zuhause.

Jetzt adoptieren!

Patenschaft für Ludwig übernehmen!
Ludwig sucht das perfekte Zuhause. Um ihm die Wartezeit so angenehm wie möglich zu machen und sein Training finanzieren zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Bitte helfen Sie jetzt!