previous arrow
next arrow
Slider

Jedem Tier gebührt ein Leben in Würde. Wir müssen dafür die Voraussetzungen schaffen. (Franz von Assisi)

Der Tierschutzverein Tierheim Bruck Leitha und Umgebung versucht täglich, familienlosen, ausgesetzten, misshandelten, kranken oder verletzten Tieren ein Zuhause in Geborgenheit und Sicherheit zu geben.

Respekt vor den uns anvertrauten Lebewesen, vor ihren Bedürfnissen und ihrer Geschichte zeichnet unser Leitbild aus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer folgen diesem Leitbild ebenso wie die behandelnden Tierärztinnen und Tierärzte und die Hundetrainerinnen und Hundetrainer.

Medizinische Versorgung und Behandlung, Futterpläne, Trainingspläne und strikte Vergaberegeln sollen unsere Schützlinge auf ihr Leben mit ihren Familien bestens vorbereiten. 

Der Sozialisierung bzw. Resozialisierung von Hunden und Katzen wird große Bedeutung und viel Zeit zugestanden. Das Tierheim Bruck arbeitet mit tierschutzqualifizierten Trainerinnen und Trainern aus der Region zusammen. Wir trainieren ausschließlich gewaltfrei und nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. 

Das Tierheim Bruck verpflichtet sich, kein Tier einzuschläfern, außer um dem Tier, wie im TschG festgeschrieben, nicht behebbare Qualen zu ersparen.

Wir kaufen keine Tiere von Züchtern, Privatpersonen, Vermehrern oder aus dem Ausland. Alle Tiere werden, sofern möglich, vor der Vergabe kastriert. Es werden keine Tiere von Seiten des Brucker Tierheims zur Zucht freigegeben.

Für weitere Informationen möchten wir Sie auf unsere Vereinsstatuten hinweisen.