Roxy

Pinscher, geb. ca. 2012

Roxy ist im Frühjahr 2019 aus sehr schlechter Haltung ins Brucker Tierheim gekommen. Sie musste mit 9 weiteren Hunden auf engstem Raum zusammenleben. Roxy war die meiste Zeit von den anderen Hunden in einem zugemüllten Raum weggesperrt. Als die zarte Pinscherhündin zu uns gekommen ist, war sie stark unterernährt, verwahrlost und verängstigt. Aufgrund der schlechten Haltung hatte sie kaum mehr Fell. Dank der liebevollen Betreuung durch unsere Pflege und der stetigen Unterstützung unserer Tierärztin hat sich Roxy mittlerweile gut erholt. Zu unserer langjährigen und erfahrenen Gassigeherin Marina hat Roxy Vertrauen gefasst. Sie geht bereits brav spazieren und genießt die Ausflüge in die Natur. 
Wir suchen für die süße Maus einen Platz bei erfahrenen Menschen. Roxy ist kein Anfängerhund! Die jahrelange Vernachlässigung hat seelische Spuren bei der Hündin hinterlassen. Sie ist zu Menschen freundlich, zeigt jedoch in Stresssituationen deutliche Stereotypien. Daher haben wir für sie eine tierschutzqualifizierte Trainerin organisiert, die Roxy auf ihrem Weg unterstützt. Wir suchen für Roxy nach einem Einzelplatz, ohne andere Hunde, Katzen oder Kleintiere. Roxy ist wie alle unsere Hunde geimpft und kastriert. 

Mäx

American Staffordshire Terrier, geb. 2016

Mäx hat eine wahre Odyssee hinter sich, bis er ins Brucker Tierheim gekommen ist. Mäx zeigt sich Menschen gegenüber freundlich, ist jedoch noch etwas zurückhaltend. Beim Spazierengehen benimmt er sich vorbildlich. Er zieht nicht, reagiert nicht auf andere Hunde, auch Jogger, Radfahrer oder Nordic Walker interessieren ihn nicht. Sogar knapp vor ihm vorbeiwatschelnde Enten sind kein Thema :-). Mäx schnüffelt sehr gerne ausgiebig und sucht gerne nach Leckerlis. Ein erfrischendes Bad in der kühlen Leitha bereitet dem schönen Rüden ebenfalls große Freude. 
Mäx ist sehr gerne bei seinen Menschen und genießt es, einfach bei ihnen zu sein. Das Alleinsein fällt Mäx noch nicht leicht. Im Tierheim ist er zur Zeit traurig und ist vom Tierheimalltag gestresst. Mäx hat bereits seine Trainerin kennengelernt und mit dem Maulkorbtraining begonnen. Er stellt sich sehr geschickt dabei an!
Wir suchen für Mäx einen verantwortungsvollen Platz bei Rassekennern. Gerne stellen wir für die weitere Betreuung den Kontakt zu seiner Trainerin her. Auch eine erfahrene Pflegestelle kommt für Mäx in Frage. Ideal ist für den hübschen Mäx ein Haus mit einem eingezäunten, ausbruchssicheren Garten.
Mäx ist wie alle unsere Hunde kastriert und geimpft. 

Betty

Mischlingshündin, geb. ca. 2012

Betty ist Ende März 2019 mit 9 anderen Hunden aus schlechter Haltung ins Brucker Tierheim gekommen. Betty stammt aus dem Auslandstierschutz. Die hübsche Hündin hat sich anfangs Menschen gegenüber zurückhaltend gezeigt. Mittlerweile hat sie zu ihren Pflegern und ausgewählten Gassigehern Vertrauen aufgebaut, nimmt Leckerchen aus der Hand und holt sich Streicheleinheiten :-). Betty hat mit Hunden zusammengelebt und zeigt sich ihnen gegenüber sehr sozial und verträglich. Gemeinsame Spaziergänge mit unserer Minnie funktionieren bereits sehr gut. Wir haben für Betty eine tierschutzqualifizierte Trainerin besorgt, die ihr hilft, mit Alltagssituationen umzugehen. Wir suchen für Betty einen Platz bei Menschen, die Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben. Betty ist definitiv kein Anfängerhund. Sie braucht ein ruhiges und stabiles Umfeld, in dem keine Erwartungen an sie gestellt werden. Ideal ist für sie ein Haus in einer ländlichen, ruhigen Gegend mit einem eingezäunten und ausbruchssicheren Garten. Gerne stellen wir den Kontak zu Betty Trainerin her, die sie auch weiterhin begleiten wird. 

Mario und Luigi

Australian Cattle Dog – Mischlinge, geb. 2012

Mario und Luigi wurden im Harrachpark ausgesetzt gefunden. Die beiden sind wahrscheinlich Brüder und dürften keine guten Erfahrungen gemacht und auch wenig Kontakt zur Außenwelt gehabt haben. In Alltagssituationen sind Mario und Luigi leicht überfordert und reagieren ängstlich. Dank der liebevollen Zuwendung ihrer Stammgassigeherin und ihrer Betreuer und Betreuerinnen lernen sie langsam den Menschen und auch sich selbst zu vertrauen. Kürzere Spaziergänge sind bereits möglich, doch es ist wichtig, dass die Nintendogs selbst bestimmen, wann sie umkehren können. Wir suchen für die beiden Schönheiten ein zu Hause bei ruhigen, geduldigen und verantwortungsbewussten Menschen. Marios und Luigis neues Frauchen oder Herrchen sollte sich intensiv mit ihnen beschäftigen können, ihnen Zeit geben und ein stabiles Umfeld bieten können. Personen, welche Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben, wären für Mario und Luigi der Jackpot! Auch über ein Haus mit einem eingezäunten Garten in einer ruhigen Lage würden sich die beiden Buben sehr freuen.

Minnie

Schäfer – Husky – Mischlingshündin (geb. 2008)

Minnie ist aufgrund geänderter Lebensumstände ihrer Vorbesitzerin ins Tierheim gekommen. Minnie ist eine sehr freundliche und menschenbezogene Hündin. Sie hat mit mehreren Hunden zusammengelebt und wäre ein idealer souveräner Zweithund. Beim Spazierengehen ist Minnie aufmerksam und an ihrer Umwelt interessiert, sie zeigt kein ablehnendes Verhalten anderen Hunden oder Menschen gegenüber. Ruhige Gassirunden sind für die hübsche Maus ideal. Sie schnüffelt gerne und ausgiebig und lässt sich auch bei kühleren Temperaturen nicht von einem Sprung in die Leitha abbringen. Minnie ist sehr intelligent und freut sich sehr darüber, wenn sie geistig gefördert und gefordert wird. Wir suchen für unsere Schönheit ein Zuhause in einer ländlichen, ruhigen Gegend. Ideal ist ein Haus mit einem eingezäunten und ausbruchssicheren Garten. Minnie ist kein Stadthund und kein Hund für Anfänger. Minnie ist wie alle unsere Hunde geimpft und kastriert. 

 

Gustav

Bella

 Nala