Hetty

Malteserhündin, geb. ca. 2017

Hetty ist aufgrund geänderter Lebensumstände ihrer Vorbesitzer ins Brucker Tierheim gekommen.  Hetty dürfte bisher noch nicht viel kennengelernt und die meiste Zeit in der Wohnung verbracht haben. Zu Beginn hat sie starke allergische Reaktionen gezeigt, welche durch eine Futtermittelumstellung und liebevolle Pflege abgeklungen sind. Hetty ist eine  resolute kleine Hündin. Sie zeigt sich ihren Bezugspersonen gegenüber sehr anhänglich und teilt sie nicht gerne mit anderen. Bei Spaziergängen ist sie noch etwas aufgeregt, doch mit Geduld und evtl. Training kann daran sicher gearbeitet werden. 
Hetty wird kastriert, sobald sich die allgemeine Situation beruhigt hat. Ideal wäre für sie ein Platz bei Menschen, die sich viel Zeit für sie nehmen und ihr die schönen Seiten des Hundelebens zeigen. Hetty ist kein Handtaschenhund und ist mit ihren Menschen gerne in der Natur. 
Hetty ist wie alle unsere Hunde tierärztlich untersucht und geimpft. 

Cleo

Malteserhündin, geb. ca. 2012

Cleo wurde in Rauchenwarth gefunden und war körperlich in keiner guten Verfassung. Sie hatte eine Verletzung an der Pfote, war sehr dünn und hatte stark verfilztes Fell. Cleo wurde sofort von unserer Tierärztin behandelt und musste geschoren werden. Aufgrund Cleos Gesamtzustandes und der Tatsache, dass sie nicht kastriert ist, vermuten wir, dass sie als Zuchthündin missbrauch wurde.
Mittlerweile hat sich Cleo von den Strapazen ihres bisherigen Lebens gut erholt. Ihr Fell ist schön nachgewachsen und sie hat zugenommen. Die Verletzung an der Pfote ist verheilt und  sobald es die Situation zulässt, werden ihre Zähne saniert und sie wird kastriert. 
Fremden gegenüber ist die hübsche Hündin zunächst misstrauisch. Wir suchen für Cleo einen Lebensplatz bei geduldigen und erfahrenen Malteserfreunden. 
Cleo ist ca. 8 Jahre alt (Stand März 2020) und ist wie alle unsere Tiere tierärztlich untersucht und geimpft. 

Betty

Mischlingshündin, geb. ca. 2012

Betty ist Ende März 2019 mit 9 anderen Hunden aus schlechter Haltung ins Brucker Tierheim gekommen. Betty stammt aus dem Auslandstierschutz. Die hübsche Hündin hat sich anfangs Menschen gegenüber zurückhaltend gezeigt. Mittlerweile hat sie zu ihren Pflegern und ausgewählten Gassigehern Vertrauen aufgebaut, nimmt Leckerchen aus der Hand und holt sich Streicheleinheiten :-). Betty hat mit Hunden zusammengelebt und zeigt sich ihnen gegenüber sehr sozial und verträglich. Gemeinsame Spaziergänge mit anderen Hunden funktionieren bereits sehr gut, v.a. mit Gustav versteht sie sich sehr gut. Wir haben für Betty eine tierschutzqualifizierte Trainerin besorgt, die ihr hilft, mit Alltagssituationen umzugehen. Wir suchen für Betty einen Platz bei Menschen, die Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben. Betty ist definitiv kein Anfängerhund. Sie braucht ein ruhiges und stabiles Umfeld, in dem keine Erwartungen an sie gestellt werden. Ideal ist für sie ein Haus in einer ländlichen, ruhigen Gegend mit einem eingezäunten und ausbruchssicheren Garten. Gerne stellen wir den Kontak zu Bettys Trainerin her, die sie auch weiterhin begleiten wird. 

Mario und Luigi

Australian Cattle Dog – Mischlinge, geb. 2012

Mario und Luigi wurden im Harrachpark ausgesetzt gefunden. Die beiden sind wahrscheinlich Brüder und dürften keine guten Erfahrungen gemacht und auch wenig Kontakt zur Außenwelt gehabt haben. In Alltagssituationen sind Mario und Luigi leicht überfordert und reagieren ängstlich. Dank der liebevollen Zuwendung ihrer Stammgassigeherin und ihrer Betreuer und Betreuerinnen lernen sie langsam den Menschen und auch sich selbst zu vertrauen. Kürzere Spaziergänge sind bereits möglich, doch es ist wichtig, dass die Nintendogs selbst bestimmen, wann sie umkehren können. Wir suchen für die beiden Schönheiten ein zu Hause bei ruhigen, geduldigen und verantwortungsbewussten Menschen. Marios und Luigis neues Frauchen oder Herrchen sollte sich intensiv mit ihnen beschäftigen können, ihnen Zeit geben und ein stabiles Umfeld bieten können. Personen, welche Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben, wären für Mario und Luigi der Jackpot! Auch über ein Haus mit einem eingezäunten Garten in einer ruhigen Lage würden sich die beiden Buben sehr freuen.

Minnie

Schäfer – Husky – Mischlingshündin (geb. 2008)

Minnie ist aufgrund geänderter Lebensumstände ihrer Vorbesitzerin ins Tierheim gekommen. Minnie ist eine sehr freundliche und menschenbezogene Hündin. Sie hat mit mehreren Hunden zusammengelebt und wäre ein idealer souveräner Zweithund. Beim Spazierengehen ist Minnie aufmerksam und an ihrer Umwelt interessiert, sie zeigt kein ablehnendes Verhalten anderen Hunden oder Menschen gegenüber. Ruhige Gassirunden sind für die hübsche Maus ideal. Sie schnüffelt gerne und ausgiebig und lässt sich auch bei kühleren Temperaturen nicht von einem Sprung in die Leitha abbringen. Minnie ist sehr intelligent und freut sich sehr darüber, wenn sie geistig gefördert und gefordert wird. Wir suchen für unsere Schönheit ein Zuhause in einer ländlichen, ruhigen Gegend. Ideal ist ein Haus mit einem eingezäunten und ausbruchssicheren Garten. Minnie ist kein Stadthund und kein Hund für Anfänger. Minnie ist wie alle unsere Hunde geimpft und kastriert. 

Gustav

Bella

 Nala