Fanny

Fanny wurde in jungen Jahren vom Tierheim Bruck vermittelt und hatte einen langen Weg hinter sich, bis sie 2015 wieder ins Tierheim zurückgekommen ist. In dieser Zeit hatte sie 5 Besitzer und muss Schlimmes erfahren haben. Trotzdem war sie Menschen gegenüber immer freundlich und aufgeschlossen. Fannys Patin hat sie im Sommer 2016 das erste Mal im Hof des Tierheims gesehen und wahrscheinlich war es für beide Liebe auf den ersten Blick. Gemeinsam haben sie Wege und Routinen gefunden, um die Spaziergänge und die gemeinsame Zeit im Tierheim für Fanny so stressfrei wie möglich zu gestalten. Nach einiger Zeit wurde Fannys erste Trainerin Anna Schremser hinzugeholt und mit ihrer Unterstützung hat Fanny gelernt, sich selbst zu vertrauen. 2018 kam die Diagnose Arthrose und hier war auch für Fannys Patin endlich klar, was Fanny längst beschlossen hatte, nämlich das Fanny zu ihr nach Hause kommt.
2 Jahre hat Fanny bei ihrer Familie gelebt und es waren wunderschöne Jahre. Liebste Fannymaus, jeder Tag mit dir war ein Geschenk. Du liegst jetzt sicher auf einer Wiese, ohne Schmerzen, hörst den Fröschen zu, beobachtest die Gegend und wartest auf dein Frauchen. Wir sehen uns wieder.

Nothing compares to you