Chinchi und Diabolo

Chinchi und Diabolo sind im Frühjahr 2019 aus sehr schlechter Haltung ins Brucker Tierheim gekommen. Beide waren vernachlässigt, verwahrlost und stark unterernährt. Diabolo mussten eitrige Zähne gezogen werden. Der Pekinese war auf einem bereits blind, das andere Auge konnten wir mit intensiver Pflege retten. Chinchi und Diabolo sind im Tierheim beste Freunde geworden. Diabolo hat sich zu einem resoluten kleinen Kerl entwickelt, Chinchi hat sich stark an ihm orientiert. Daher war es für uns klar, dass wir die beiden nicht trennen möchten. Unsere Freude war sehr groß, als sich für die zwei lieben Rüden eine verantwortungsvolle Familie gemeldet hat. Lieber Diabolo und Chinchi, wir freuen uns sehr für euch! Genießt euer Leben, lasst euch verwöhnen und habt noch viele schöne Jahre im Kreise eurer Liebsten!