Paulinka

Paulinka ist am Ostersonntag 2019 über die Regenbogenbrücke gegangen.
Paulina war eine ehemalige Straßenhündin. Ihre Vorbesitzer haben sie nach Wien geholt, kamen jedoch mit der charaktervollen Hündin nicht zurecht. Aus diesem Grund ist sie ins Brucker Tierheim gekommen. Pauli war ein Hund mit einem starken Charakter und mit guter Menschenkenntnis. Sie hat sich ihre Menschen sehr genau ausgesucht. Mit anderen Hunden war Paulinka verträglich und hat sich sehr sozial gezeigt. Mit zunehmenden Alter wurden Paulinas gesundheitliche Probleme mehr, sie hat sich jedoch nie unterkriegen lassen. In ihren letzten Lebensjahren hat sie eine Beziehung zu unserer leider verstorbenen langjährigen Kassierin Gerda aufgebaut.
Pauli war im 16. Lebensjahr, als ihr zarter Körper einfach nicht mehr konnte. Unser Pfleger Manuel hat sie bis zum Schluss begleitet, sodass ein von ihr geliebter Mensch bei ihr war.
Wir möchten uns bei allen Pflegern und Pflegerinnen sowie bei allen Gassigehern und Gassigeherinnen bedanken, die für Paulina während ihrer Zeit im Tierheim da waren.
Liebe Paulinka, du fehlst. Es fehlt dein Bellen in der Früh, wenn du schon dein Frühstück haben möchtest. Es fehlt deine Freude über ein Kaustangerl oder ein Schüsserl Frolic nach dem Füttern. Es fehlt deine soziale Art unseren Neuankömmlingen gegenüber, insbesondere bei Welpen. Du fehlst deinem Nachbarn Gustav. Es fehlt, wenn du mit Gerda im Park spazieren gehst. Du fehlst.
Liebe Paulinka, auf ein Wiedersehen.