Geschichte des Tierheimes

Der Tierschutzverein Bruck an der Leitha wurde 1980 ursprünglich als Ortsgruppe des Wiener Tierschutzvereins gegründet.

Nach einiger Zeit beschlossen wir, in Pachfurth eine Auffangstation für Tiere zu errichten. Leider war sehr bald kein Platz mehr für neue Tiere!

Man begab sich auf die Suche nach einem neuen – auch größeren Objekt. In Bruck/L., inmitten des Harrachparks, befand sich ein altes Gebäude welches leer stand. Der Eigentümer, Ernst Graf Harrach, stellte das Gebäude zur Verfügung.

In kleinen Schritten wurde alles renoviert. Das Areal musste mit festen Zäunen eingefasst werden. Der sehr große Keller wurde händisch ausgegraben und betoniert. Im Laufe der Jahre errichteten wir einige Hundezwinger, die im Innenbereich mit Fliesen und Fußbodenheizung ausgestattet sind. Ein ehemaliger Anbau an das Wohnhaus konnte als Katzenhaus umgebaut werden.

Später wurde der riesige Dachboden in ein Katzenhaus ausgebaut, da das andere bereits überfüllt war. Je nach Finanzlage errichteten wir immer wieder Hundezwinger. Nach einigen Jahren erfolgte die Loslösung vom Wiener Tierschutzverein. Somit entstand der selbstständige Tierschutzverein Bruck/L..

Da ein Tierschutzverein immer mit Geldproblemen zu kämpfen hat, werden laufend Veranstaltungen und Aktivitäten vom TSV Bruck/L. abgehalten, wie das mittlerweile traditionelle Tierheimfest, Flohmärkte, Pferdefeste, Mischlingshundewettbewerbe, Adventmärkte u.v.m..

 

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie einmal das Tierheim, damit Sie sehen wofür auch Ihre Spende Verwendung findet.