KANGAL, GEB. 2009

Pascha kam mit seiner Lebensgefährtin Bella ins Tierheim Bruck/ Leitha. Der große Kangalrüde war stark abgemagert und misstrauisch gegenüber Fremden. Mittlerweile leben Pascha und Bella gemeinsam auf einer Pflegestelle. Pascha hat sich gut erholt und auch eine notwendige Operation im Herbst 2016 gut überstanden. Er genießt kleinere bis mittlere Spaziergänge und im kalten Winter neben dem warmen Ofen zu liegen J. Auch zeigt er sich mit ruhigen Hündinnen sehr verträglich. Für Pascha wird ein zu Hause mit einem eingezäunten Garten gesucht, idealerweise mit seiner Freundin Bella. Paschas neue Familie sollte Erfahrung mit Kangals oder anderen Herdenschutzhunden mitbringen, um den Bedürfnissen dieser Rasse gerecht zu werden. Auch eine körperliche Grundfitness sollte gegeben sein.